Beispiele für die Sale-a-Bration-Sets (1)

Mein Schaukasten musste mal wieder dringend umdekoriert werden.

Und hier wollte ich gerne ein paar Beispiele für die Stempelsets

aus der Sale-a-Bration und aus dem Frühjahrsommerkatalog zeigen.

Also hab ich mich dazu entschlossen mal die

beiden Themen auch für meinen Schaukasten aufzufgreifen.

Beim aufräumen habe ich auch noch ein paar alte Kartensets gefunden,

die ich kurzerhand aufgebraucht habe 🙂

IMG_3354 Kopie

Hier habe ich die Stempelsets: „Blumen für Dich“ (S. 4) und

„Paarweise“ (S. 11) und das Designerpapier „Kunstvoll kreiert“ verwendet.

Das Papier erinnert ja sehr an die Rasierschaumtechnik 🙂

IMG_3364 Kopie

Hier habe ich die Idee aus dem Flyer übernommen.

Set: „Was ich mag“ (S. 6/7)

Die nächsten Beispiele zeige ich Euch morgen 🙂

Advertisements

Lust auf Kaffee und Kuchen?

Im Dezember wurden noch schnell Einladungskarten für einen Geburtstagskaffee gebraucht.

Die Kundin sah auf meinem Blog das Tortenstück

und fragte ob man dieses auch als Einladungskarte umarbeiten könne.

Zum Verschicken wäre die Box aber zu teuer geworden,

deshalb habe ich die Box als Karte umgearbeitet und so sehen sie nun aus:

IMG_2805 Kopie

IMG_2807 Kopie

Den Spruchstempel habe ich von DaWanda, von der Stempelbox.

Geschenkgutschein

Für meine „Stieftochter“ hatte sich mein Mann zu Weihnachten

ein ganz tolles Geschenk ausgedacht.

Einen Barista-Kurs.

Wer das nicht kennt: da lernt man wie man ganz tolle Muster

in den Kaffee/Cappucchino etc. zaubern kann.

Ich habe dann schnell noch den Gutschein dafür gebastelt:

IMG_2923 Kopie

Den kleinen Becher hatte ich noch in meinem Vorrat, den gab es auch mal bei SU.

Den tollen Tannenbaum-Stempel hatte ich beim Stempelmekka gekauft. 😉

IMG_2926 Kopie

Und die Becherstanze ist von Sizzix,

die lag schon Jahrelang unbenutzt im Regal,

aber nun kam sie endlich zum Einsatz! 😉

Ich hätte die Kafferinge etc. farblich doch lieber in Espresso

statt in schwarz machen sollen… zu spät! 😦

Naja, beim nächten Mal, wenn ich etwas zum Thema Kaffee mache,

mache ich es anders… 😉